in Kooperation mit Eure Videos Fahrnünftig

  05152 / 699 89 50

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
zur Nutzung des Abwicklungsservice der DSR24

Stand: 26.04.2022

1. Verwender

Verwender dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Deutschen Schadenregulierung DSR24, Münchhausenring 11 in 31840 Hessisch Oldendorf als Betreiberin der Website dsr24.de (nachstehend: DSR24).

2. Registrierung / Online-Schadenmeldung

Die nachfolgenden Bestimmungen regeln das Verhältnis zwischen DSR24 und dem Kunden. Der Kunde kann sich über die Internetseite www.dsr24.de einen Kfz-Unfall melden. Die Registrierung ermöglicht es dem Kunden einerseits, im Falle einer Unfallmeldung die Bearbeitung und Abwicklung seines Verkehrsunfalles einstellen zu können, andererseits gibt ihm die Abwicklung die Möglichkeit, auf bestimmte Services und Produkte aus dem Netzwerk der DSR24 zuzugreifen, die ihm Vorteile bringen und auf die er sonst keinen Zugriff hätte. Die Abwicklung ist mit keinerlei Kosten verbunden, sofern es sich um einen unverschuldeten Kfz-Unfall handelt. Für eine Unfallabwicklung ist daneben keine Registrierung erforderlich. Sofern dies dem Kunden nicht ausdrücklich im Einzelfall anders mitgeteilt wird, fungiert DSR24 ausschließlich als Vermittler unterschiedlicher Leistungen. Vertragsverhältnisse zwischen dem Kunden und einem seitens DSR24 vermittelten Diensteanbieter kommen ausschließlich zwischen diesen beiden Parteien zustande, die DSR24 nicht Partei eines solchen Vertragsverhältnisses und haftet insofern nicht für vertragliche Primär- oder Sekundäransprüche zwischen den Vertragsparteien.

3. Abwicklung von Verkehrsunfällen

3.1 Annahme des Abwicklungsauftrages

Soweit der Kunde in einen Verkehrsunfall verwickelt ist und diesen DSR24 über die dazu vorgesehen Kommunikationswege (Website, E-Mail, Telefon und sonstige) meldet, kommt das Auftragsverhältnis zur Abwicklung des gemeldeten Verkehrsunfalles mit DSR24 durch die einzelfallbezogene Annahme durch die DSR24 (in der Regel per E-Mail) zustande.

3.2 Umfang des Leistungsangebotes der DSR24

Nach erklärter Annahme wird DSR24 soweit dies angesichts der jeweiligen Sachlage im Einzelfall sinnvoll, faktisch und rechtlich möglich und vom Kunden gewünscht ist, einzeln oder insgesamt folgende Abwicklungsleistungen im Sinne einer unentgeltlichen Geschäftsbesorgung für den Kunden erbringen:

  • Beauftragung eines Abschleppunternehmens zur Verbringung eines etwa nicht mehr fahrtüchtigen oder betriebssicheren Fahrzeuges an einen mit dem Kunden abgestimmten Ort;
  • Beauftragung eines nach den jeweils geltenden öffentlich-rechtlichen Vorschriften zugelassenen Gutachters bzw. Sachverständigen zur Feststellung des eingetretenen Schadens und der hierfür aufzuwendenden Beseitigungskosten;
  • Beauftragung einer fachlich versierten Rechtsanwaltskanzlei bzw. eines entsprechenden Rechtsanwalts zur Geltendmachung und Regulierung des eingetretenen Schadens bei und mit dem Haftpflichtversicherer des Schädigers;
  • Beauftragung einer passenden Reparaturwerkstatt zur Instandsetzung des eingetretenen Sachschadens;
  • Beauftragung eines entsprechenden Anbieters mit der Bereitstellung eines Ersatzfahrzeuges;
  • Beauftragung weiterer im Einzelfall sinnvoller oder notwendiger Dienstleister mit sonstigen Dienstleistungen.

Der Kunde kann aus diesen angebotenen Leistungen frei wählen, welche er beziehen oder nicht beziehen möchte. Er kann insbesondere auch einzelne Leistungen durch von ihm selbst ausgesuchte Dienstleister erbringen lassen. Nachdem die Vermittlung von Leistungen im vorbezeichneten Sinne nach dem jeweiligen Einzelfall und den Wünschen des Kunden stark variiert, besteht keine Verpflichtung der DSR24, Leistungen an den Kunden zu vermitteln.

3.3 Bevollmächtigung der DSR24 / Widerrufsrecht

Der Kunde bevollmächtigt durch die Meldung des Unfalles die DSR24, die unter Ziff. 3.2 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Diensteanbieter einzeln oder insgesamt mit Wirkung für den Kunden mit der jeweils von ihnen angebotenen Leistung zu beauftragen. Im Sinne einer schnellen Unfallabwicklung wird DSR24 auf Wunsch des Kunden in der Regel sofort mit der Auftragsausführung beginnen, so dass ab diesem Zeitpunkt kein Widerrufsrecht des Kunden mehr besteht. Der Kunde kann jedoch seine Beauftragung von Teilleistungen jederzeit widerrufen, solange mit der Ausführung der jeweiligen Teilleistung (zum Beispiel Erstellung eines Gutachtens) noch nicht begonnen wurde.

3.4 Übermittlung / Weitergabe personenbezogener Daten an Diensteanbieter

Dem Kunden ist bewusst, dass die Beauftragung von Diensteanbietern im vorbezeichneten Sinne die Übermittlung personenbezogener Daten des Kunden an solche Diensteanbieter zwingend erforderlich macht, damit diese ihre jeweilige Leistung gegenüber dem Kunden erbringen können. Die DSR24 wird sich bei der Übermittlung personenbezogener Daten an solche Diensteanbieter auf das unabdingbar erforderliche Maß beschränken.

3.5 Abwicklung von Zahlungsverkehr

Die Abwicklung von Verkehrsunfällen beinhaltet in der Regel Zahlungsverkehr im Zusammenhang mit Ersatzleistungen durch den jeweiligen Versicherer sowie bezüglich der Vergütung der im Rahmen der Abwicklung beteiligten Dienstleister. Soweit mit der Geltendmachung bzw. Regulierung des Verkehrsunfalles gegenüber dem Versicherer eine Rechtsanwaltskanzlei beauftragt wird, wird der Kunde dieser eine entsprechende gesonderte Geldempfangsvollmacht erteilen. Die beauftragte Rechtsanwaltskanzlei wird sodann in der Regel erhaltene Geldbeträge abzüglich der ihr selbst entstandenen Kosten und etwaiger ihr bekannter Ansprüche von anderen Dienstleistern direkt an den Kunden ausbezahlen und hierüber ordnungsgemäß Rechnung legen. Der Kunde kann die jeweils tätige Rechtsanwaltskanzlei auch anweisen, die Auszahlung von Schadensersatzleistungen durch die Versicherung unmittelbar an ihn zu veranlassen.

4. Kosten

Die durch die DSR24 gegenüber dem Kunden erbrachten und vermittelten Leistungen sind zu jeder Zeit für den Kunden kostenlos, es sei denn, der Kunde nimmt einzelfallbezogen ausdrücklich ein Angebot der DSR24 auf Durchführung einer kostenpflichtigen Leistung an und die durch die Inanspruchnahme entstehenden Kosten sind ihm im Vorfeld klar und eindeutig mitgeteilt worden. Die DSR24 werden den Kunden gleichermaßen von Kosten von Kooperationsdienstleistern freihalten, deren Leistungen durch die DSR24 vermittelt worden sind, es sei denn, es handelt sich um ausdrücklich gegenüber dem Kunden als kostenpflichtig mitgeteilte Leistungen im Sinne des vorstehenden Satzes. Es ist möglich, dass die DSR24 im Zusammenhang mit den angebotenen Services von dritter Seite Zuwendungen erhalten (z. B. in Form von Vermittlungsprovisionen, Nutzungsentgelten, Lizenzgebühren, Werbekostenzuschüssen und ähnlichem). Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass zur Sicherstellung und zum Betrieb der für den Kunden kostenlosen Services der DSR24 sowie zur Gewährleistung einer hochwertigen Servicequalität derartige Zuwendungen notwendig sind. § 667 BGB wird ausdrücklich abbedungen. Ebenso abbedungen wird der Regelungsgehalt des § 666 BGB, soweit sich dies nicht auf Informationen bezieht, die die tatsächliche Abwicklung im Rahmen eines in Anspruch genommenen Services betreffen oder für deren Rechenschaftslegung die DSR24 ausdrücklich eine Pflicht übernommen haben.

5. Pflichten des Kunden

Der Kunde ist im Rahmen der Abwicklung bei der DSR24 verpflichtet, seine mit der Schadenmeldung angegebenen personenbezogenen und Fahrzeugdaten wahrheitsgemäß abzugeben und stets auf einem aktuellen Stand zu halten. Der Kunde ist ferner verpflichtet, den DSR24 im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von Services - insbesondere bei der Unfallabwicklung - stets vollständig wahrheitsgetreue Informationen zu unterbreiten. Der Kunde erkennt an, dass vollständige und wahrheitsgemäße Informationen zur Durchführung der von DSR24 angebotenen Services unabdingbar erforderlich sind. Dies betrifft insbesondere für den Fall der Inanspruchnahme des Services Unfallabwicklung sämtliche tatsächlichen Informationen zum Unfallhergang und damit in Zusammenhang stehende Informationen. Dem Kunden ist bewusst, dass fehlerhafte Informationen insbesondere im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme des Services Unfallabwicklung unter Umständen zu der Verursachung von Kosten an sich oder von erhöhten Kosten durch die Beauftragung von dritten Dienstleistern entstehen können, für die der Kunde persönlich haftet.

6. Haftung des Kunden

Soweit der Kunde wissentlich oder grob fahrlässig falsche Angaben gegenüber der DSR24 macht, insbesondere im Zusammenhang mit dem tatsächlichen Hergang eines Verkehrsunfalles, haftet er der DSR24 für sämtliche Kosten, die diese verauslagt haben und infolge falscher Angaben des Kunden nicht von dritter Seite erstattet erhalten können. Die Haftung des Kunden gegenüber Dritten (z.B. im Zusammenhang mit der Abwicklung eines Verkehrsunfalles beauftragten Personen) bleibt von diesen Bestimmungen unberührt und ist Gegenstand eines zwischen dem Kunden und einem solchen Dritten zustande gekommenen Vertragsverhältnisses.

7. Haftung der DSR24

7.1 Vermittelte Leistungen

Die DSR24 wird im Rahmen der von ihnen angebotenen Services ausschließlich als Vermittler von Leistungen dritter Personen tätig, sie haften daher nicht für wie immer geartete Ansprüche oder Schäden, die aus einem Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und solchen dritten Personen entstehen. Solche dritten Personen sind nicht Erfüllungsgehilfen der DSR24.

7.2 Eigene Leistungen

Soweit DSR24 im Rahmen der angebotenen Services eigene Leistungen gegenüber dem Kunden erbringt ist ihre Haftung grundsätzlich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung von Pflichten, die die Durchführung des Services überhaupt erst ermöglichen (sog. Kardinalpflichten) sowie für Pflichten, für die DSR24 eine Garantie übernommen hat.

8. Datenschutz

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch die DSR24 erfolgt nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes, der Datenschutz-Grundverordnung sowie aufgrund der Bestimmungen der Datenschutzerklärung der DSR24.

Die DSR24 wird außerhalb notwendiger Übermittlungsvorgänge im Zusammenhang mit der Nutzung der Services durch den Kunden keine personenbezogenen Daten ohne gesonderte Einwilligung des Kunden weitergeben.

9. Vertragsbeendigung

Der Kunde kann jederzeit ohne Angabe von Gründen seine Unfallabwicklung bei der DSR24 auflösen lassen. Die schriftliche Mitteilung ist an folgende Adresse zu richten:

Deutsche Schadenregulierung DSR24
Münchhausenring 11
31840 Hessisch Oldendorf

Eine Nutzung der Services der DSR24 ist ab dem Zeitpunkt des Zugangs des Auflösungswunsches nicht mehr möglich. Soweit eine Unfallabwicklung zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, wird dieser Vorgang noch durch die DSR24 abgeschlossen und nach Abschluss binnen gesetzlicher Frist gelöscht.

10. Schlussbestimmungen

Sollte eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam und/oder undurchführbar sein oder werden, so bleibt hiervon die Geltung der übrigen Bestimmungen unberührt.

Dem Kunden ist bekannt, dass die DSR24 sämtliche Leistungen im Zusammenhang mit der Nutzung der Services vom Sitz der Gesellschaft aus unternimmt. Erfüllungsort hinsichtlich sämtlicher Bestandteile der angebotenen Services ist daher Hessisch Oldendorf.

Soweit der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand innerhalb der Europäischen Union hat, Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten zwischen der DSR24 und dem Kunden Hameln.

Für die Nutzung der Services gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.